Entwicklungsprogramme

„Be the change you wish to see in the world.“
(Ghandi)

Unser Entwicklungsprogramm für Organisationen: Das EPEUM©

Das EPEUM© ist das Entwicklungsprogramm für die Exzellenz von Unternehmen und Menschen. Es ist eine strukturierte Maßnahme zur Organisations- und Personalentwicklung, welches die gezielte, nachhaltige und agile Veränderung von Kulturen in Organisationen bewirkt.

Entwickelt wurde das EPEUM© von Dipl.-Psych. Mara Bald, MBA. Am Anfang des Weges (2003) stand eine Personalentwicklungskonzeption von Dipl.-Psych. Dr. Klaus-Peter Arentz.

Das EPEUM© bietet eine professionelle Lösung für die Herausforderung, das Handeln von Führungskräften und Mitarbeitern in einer Organisation nachhaltig so zu entwickeln, dass die geschäftspolitischen und menschlichen Ziele eines Unternehmens möglichst optimal erreicht werden.

2014 wurde es mit dem Deutschen Weiterbildungspreis ausgezeichnet.

Welche Entwicklungsprogramme in Unternehmen begleiten wir?

Entwicklungsprogramme, für die das EPEUM© die beste Lösung ist

  • Unternehmenskulturentwicklungsprogramme
  • Führungskulturentwicklungsprogramme
  • Führungskräfteentwicklungsprogramme
  • Kulturentwicklungsprogramme
  • Post Merger Integrationsprozesse mit dem Schwerpunkt der Kulturentwicklung
  • Bereichsentwicklungsprogramme
  • Change Prozesse
  • Organisationsentwicklungsmaßnahmen

An welche Zielgruppe richtet sich das Programm?

Das Programm richtet sich an alle Organisationslenker eines Unternehmens, an Vorstände, Geschäftsführer, Eigentümer, Direktoren etc., Organisations- und Personalentwickler (intern und extern), Personalverantwortliche und Führungskräfte in Unternehmen.

Drei wesentliche Merkmale des EPEUM©

Strategisch
Der Entwicklungsprozess richtet sich stets auf die Vision des Unternehmens aus. Die jeweilige Strategie des Hauses ist leitend. Die Ausgangsituation wird betrachtet und Prozess-, Struktur- und Kulturentwicklung Hand in Hand in Richtung Vision vorangetrieben.

Nachhaltig
Die Nachhaltigkeit wird u. a. durch die tiefgreifende kontinuierliche professionelle Entwicklungsbegleitung über die Dauer von 2 bis zu 2,5 Jahren und die Verbindung der individuellen Verhaltensschulung und der Entwicklung des Kollektivs erreicht.

Agil
Der Entwicklungsprozess wird in großer Flexibilität und moderner Ausrichtung auf einen hohen Selbstorganisationsanteil gestaltet.

Welche Anlässe gibt es für ein EPEUM©?

Umsetzung der Unternehmensstrategie

Dynamische Märkte, demographischer Wandel, veränderte Anforderungen von Kunden und Mitarbeitern, Restrukturierungen, Merger – alle erfordern auch einen tiefgreifenden Kulturwandel des Unternehmens.

Entwicklung der Führungskräfte

Wunsch oder Notwendigkeit der Veränderung des Denkens und Handelns der Führungskräfte.

Häufige Anlässe für ein Kulturentwicklungsprogramm

  • Restrukturierungsprogramme
  • Strategiewandel
  • Personalabbaumaßnahmen
  • Veränderung der Unternehmensidentität
  • Neue Unternehmensleitung
  • Veraltete Strukturen und Prozesse erneuern
  • Unternehmenseinheiten kooperieren nicht optimal
  • Verschiedene Unternehmenskulturen müssen zu einer werden
  • Die Führungskräfte des Unternehmens A kooperieren nicht gut mit denen des Unternehmens B, obwohl schon x Jahre nach einem Merger vergangen sind
  • Change Prozesse werden nicht konstruktiv begleiten.
  • Es wird nicht agil gearbeitet.
  • Führungskräfte scheuen Konflikte.
  • Oft wird nur an eigenen Ziele und nicht ausreichend bereichsübergreifend gedacht und gehandelt.
  • Es wird nicht klar genug kommuniziert.
  • Der Ton ist häufig nicht konstruktiv.
  • Wertschätzung wird nicht geäußert.
  • Es werden zu wenig neue Ideen eingebracht.
  • Es herrscht Angst davor, Fehler zu machen.
  • Man neigt dazu, zu konsensorientiert zu handeln.
  • Die Informationen fließen nicht schnell genug.
  • Informationen werden nicht an den Vorstand weitergegeben.
  • Die Führungskräfte trauen sich nicht in einen konstruktiv kritischen Diskurs.
  • Potenziale von Mitarbeitern werden nicht genutzt.
  • U.a.m.

Was bedeutet „kultureller Wandel“?

Wenn Menschen und vor allem Führungskräfte in Organisationen sich nun anders verhalten sollen, braucht es einen kulturellen Wandel von einer Ist-Kultur zu einer Soll-Kultur. Kultureller Wandel meint, dass sich der in einer Organisation gelebte Wertekanon verändert und sich damit auch die Möglichkeit ergibt, dass sich andere Verhaltensweisen etablieren können. Gleichzeitig muss sich auch das Denk- und Verhaltensrepertoire der beteiligten Personen weiterentwickeln, damit die neue Kultur praktisch umgesetzt werden kann.

Ist das EPEUM© unternehmensspezifisch?

Jeder kulturelle Change Prozess, der mittels des EPEUM© in die Tat umgesetzt wird, ist exklusiv und absolut spezifisch auf die jeweilige Organisation ausgerichtet. Je nach Unternehmensform (z. B. Konzern, mittelständisches Unternehmen oder Non-Profitorganisation) oder je nach Branche (z. B. Finanzdienstleister, Versicherung, Chemie- und Kosmetikhersteller, Internetdienstleiter, Autoindustrie, Schulen, Hilfsorganisationen etc.) sind die Protagonisten vor ganz verschiedene kulturelle Herausforderungen gestellt. Auch sind die Ausgangssituationen sehr divers. Daher sind auch die Erwartungen der Unternehmensleitung an die inneren Haltungen und an das Verhalten der Führungskräfte unterschiedlich. Beides soll die Erreichung der geschäftspolitischen Ziele des Unternehmens unter Berücksichtigung einer ausgewogenen Balance zwischen Menschlichkeit und Professionalität sicherstellen.

Ergebnisse des EPEUM©

Arbeit geschieht ausgerichtet am Gesamterfolg des Unternehmens

  • Wertschöpfung wird gesteigert
  • Konfliktkosten werden gesenkt
  • Agilität und Selbstorganisation wird etabliert und/oder gefördert
  • Führungskräfte und Mitarbeiter arbeiten hierarchieübergreifend zusammen
  • Wir-Gefühl der Führungskräfte und Mitarbeiter steigt
  • Kunden werden adäquat bedient
  • Konflikte werden auf kurzem Wege und mit hochwertigen Lösungen bearbeitet
  • Bereichsübergreifendes Denken und Handeln der Führungskräfte wird beobachtbar
  • Kraftvolle kollegiale Netzwerke werden etabliert
  • Emotionale Bindung der Führungskräfte und Mitarbeiter an das Unternehmen steigt
  • Fehlerquote sinkt
  • Kreativität wird initiiert
  • Veränderungen werden schnell und stimmig umgesetzt
  • Professionelle Kommunikationsprozesse werden etabliert
  • Kommunikation wird wertschätzend zum Menschen und klar in der Sache
  • Absprachen werden sinnvoll getroffen und eingehalten
  • Besprechungen werden effizienter
  • Informationen kommen bei Empfängern wirklich an
  • Mit Unterschieden wird konstruktiv umgegangen

Wirkt das EPEUM©?

In den letzten 20 Jahren wurde das EPEUM© in verschiedensten Unternehmen umgesetzt und stetig weiterentwickelt. Die Wirkung des Programms ist über Jahre hinaus beobachtbar, weil die Führungskräfte neue Verhaltensweisen in ihr Verhaltensrepertoire aufnehmen und diese etablieren. Gerne können wir Ihnen Referenzen nennen, die über ihre Erfahrungen Auskunft geben. Was das Programm auszeichnet, ist, dass es einen enormen Transfer des im Rahmen der Maßnahme Erlernten in die Arbeitspraxis bietet.